Sie sind gerade hier: News
27.10.10 18:00

Wann führt Polen den Euro ein?

Von: (mf)

Euroeinführung in Polen

Euro in Polen 2014/2015?

Die Einführung des Euro in Polen gerät in immer weitere Ferne. Das Ziel von Ministerpräsident Donald Tusk, den Euro im Jahr 2012 einzuführen, ist heute nicht mehr realisierbar. Auch der Spagat zwischen den europäischen Interessen und der Meinung des Volkes über die geplante Einführung gilt als Herausforderung.

Auf den ersten Blick scheint es wohl so, dass Polen vor dem Jahr 2015 keine reale Chance auf die Übernahme des Euro als Währung hat. Doch schaut man sich die Zahlen genauer an, besteht zumindest aktuell noch die Möglichkeit, dass das Land die Einführung der Gemeinschaftswährung 2013 oder 2014 realisieren kann.

Da die Polen die Euroeinführung zunehmend skeptisch betrachten, hat die Regierung um Ministerpräsident Tusk die geplante Einführung offiziell auf Mitte des Jahrzehnts geschoben, doch hinter den Kulissen wird aktuell an einem Rahmenplan zur Einführung gearbeitet.

Um der Eurozone beizutreten, muss sich das entsprechende Land zwei Jahre lang im Wechselkursmechanismus 2 (kurz: WKM II) befinden. Das würde für Polen bedeuten, dass es, um den Euro im Jahr 2013 einführen zu können, noch in diesem Jahr dem WKM II beitreten muss. Einige polnische Politiker hoffen jedoch auf eine Sonderregelung, so dass die Maastricht-Kriterien in einigen Teilen umgangen werden können.

Die Polen selber sehen in der Einführung des Euro wohl kaum noch Vorteile. Ist das Land erst einmal der Eurozone beigetreten, verliert es auch die Macht die Geldpolitik eigenständig zu beeinflussen.

Die Frage „Euro - ja oder nein“ dürfte kaum eine Rolle spielen, denn Donald Tusk musste sich bereits in der Vergangenheit immer wieder für die lahmenden Bemühungen seines Landes den Euro einzuführen, rechtfertigen.

Es bleibt also abzuwarten, wie sich die polnische Regierung und Brüssel auf die sicherlich kommende Euroeinführung verständigen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Um einen Kommentar zu diesem Beitrag abzugeben, loggen Sie sich bitte ein.