Sie sind gerade hier: News
09.08.08 16:00

Dänemark verschiebt Referendum...

Von: (fd)

Hauptstadt und Regierungssitz Dänemarks

Die Hauptstadt Kopenhagen

Premierminister Rasmussen verschob das Referendum über die Abschaffung von Sonderregelungen bei EU-Recht, welches auch das Ende des "Opt-Out" für Dänemark bei der Einführung des Euro bedeuten könnte.

Nach dem negativen Ausgang des irischen Referendums zum EU-Verfassungvertrag, entschied man in Dänemark die für Herbst angesetzte Abstimmung zurückzustellen.

Laut Zeitungsberichten wolle man die nach dem Votum zum Vertrag von Lissabon angespannte politische Stimmung nicht weiter anheizen.

Offiziell soll es in dieser Sache keinen Volksentscheid vor 2009 geben.
Man hofft bis dahin haben sich die aktuellen Probleme der Union lösen können.

Premier Anders Fogh Rasmussen erklärt nach seiner Wiederwahl im vergangenen Jahr, sein Land erneut über die Einführung des Euro abstimmen lassen zu wollen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Um einen Kommentar zu diesem Beitrag abzugeben, loggen Sie sich bitte ein.

1 Antwort zu “Dänemark verschiebt Referendum...”

Alexander

Geschrieben: Montag, 09-11-09 13:46 | von: Alexander
Gravatar: Alexander

Hoffentlich bleibt Dänemark standhaft und läßt sich nicht die Krone als Zeichen der Eigenständigkeit wegnehmen!