Sie sind gerade hier: News
03.01.11 16:00

Baltischer Tiger führt Euro ein

Von: (ls)

Einführung des Euro in Estland

Estland wird Euroland

Europa blickte zum Jahreswechsel mit einem glücklichen, aber wachen Auge auf Estland. Der kleine baltische Staat, zwischen Ost- und Westeuropa, tauschte Anfang Januar die Estnische Krone gegen den Euro ein. Damit ist Estland das 17. Land, welches den Euro einführt.

Die Entscheidung für die Euroeinführung, trotz Griechenland-Krise, ist die logische Konsequenz aus der estnischen Entwicklung. Nachdem die Euroeinführung 2007 gescheitert war, erfüllen sie nun fast alle Beitrittskriterien problemlos. Gelten sogar als Musterbeispiel der Europäischen Union. Grundlage war ein umfassendes Sparprogramm. 

Das Design der Münze wurde bereits 2004, per Telefon-Voting, von der Bevölkerung bestimmt. Es zeigt den Umriss der estländischen Landesgrenze. Ein einheitliches Motiv, für alle acht Münzen. Besonderheit liegt darin, dass bei den Cent Münzen das Motiv vertieft dargestellt ist, bei den beiden Euro Münzen hingegen erhoben. Das Design stammt von Lembit Lõhmus.

Vorerst sind 195 Millionen Münzen und 45 Millionen Banknoten, hergestellt durch die finnische Prägestätte Rahapaja moneta, in Umlauf gebracht wurden. 

Als nächste Beitrittsländer werden Litauen und Lettland gehandelt.


Schreiben Sie einen Kommentar

Um einen Kommentar zu diesem Beitrag abzugeben, loggen Sie sich bitte ein.