Sie sind gerade hier: News

Aktuelles

26.06.2015 Griechenland und der Euro – Wie realistisch ist der Grexit?

Das wohl heisseste Thema ist aktuell und schon seit geraumer Zeit die Griechenland-Krise und der mögliche Austritt des Landes aus der EU. Fundamental gesehen argumentieren viele Ökonomen pro Gexit, weil sich das Land auf diese Weise viel schneller aus der Schuldenmisere befreien könnte und einen größeren Anreiz für Reformen bestehen würde.

Auf der anderen Seite argumentieren Gegner der Theorie, dass für die übrigen EU-Staaten viel mehr auf dem Spiel stehen würde. Nicht nur der Verlust der ausstehenden Zahlungsverpflichtungen ist höher, sondern darf auch die Ansteckungsgefahr nicht unterschätzt werden, die in Folge eines deutlichen Risses in dem Gebilde EU auf andere Länder übergreifen könnte.

Darüber hinaus wird der Wettbewerbseffekt einer schwachen Währung, die im Falle eines Grexits in Form der Drachme wieder eingeführt würde, überschätzt. Diese ist nur dann vorteilhaft, wenn der Exportsektor einen nicht unerheblichen Anteil am BIP-Wachstum trägt, was im Falle von Griechenland...


17.04.2015 Euro auf dem Weg zur Dollar-Parität

Seit dem der EZB Präsident Monti Draghi dem starken Euro den Kampf angesagt hat und diese nicht nur mit Zinssenkungen, sondern auch zusätzlichen Maßnahmen wie dem Aufkauf von Staatsanleihen entgegen tritt, verlor der Euro gegenüber dem US-Dollar innerhalb der letzten 11 Monate rund 24 %. Ein Abwärtstrend, der von Tradern und Investoren gut genutzt werden konnte. Dennoch stellt sich nun für viele Händler die Frage, ob es zu einer Parität beider Währung kommt?


01.04.2015 Binäre Option – Lukratives Investment oder gefährliches Börsenspiel?

Der Markt für Finanz-Derivate wurde vor Kurzem auch in Deutschland um eine Variante erweitert. Mit binären Optionen können nun auch private Anleger wie echte Börsenprofis zocken. Dabei gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder es gibt einen großen Gewinn oder das eingesetzte Kapital ist verloren. Doch was genau sind Binäre Optionen?

 

Alles oder nichts heißt die Devise

Optionen bei denen es nur die Auswahl zwischen Alles oder nichts gibt, werden unter Branchenexperten auch als „Cash or Nothing“ bezeichnet. Bei binären Optionen, die auch als digitale Optionen bezeichnet werden, gibt es bezüglich Gewinn und Verlust in der Regel keine Abstufungen. Wer beispielsweise auf den Anstieg des DAX setzt, erhält bei richtiger Vorhersage eine Rendite von 80 Prozent und mehr. Liegt der Trader mit seiner Prognose falsch, kommt es zu einem Totalverlust.

Binäre Optionen besitzen in der Regel nur zwei Varianten. Trader können darauf wetten ob der Kurs eines Basiswerts bis zum Verfallszeitpunkt...


30.03.2015 Griechische Euroscheine - sind Y-Scheine weniger wert?

Die Frage, ob alle Euroscheine gleich viel wert sind, kam bereits im Jahre 2007 auf, als die Finanzkrise entstand. Aufgrund aktueller Ereignisse wie der Griechenland-Pleite und der Sorge, Staaten könnten aus der Währungsunion austreten, wurde die Diskussion erneut aufgenommen.

Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass die Zentralbank für jede Eurozone eigene Scheine herausgibt. Diese unterscheiden sich anhand des Buchstabens in der Seriennummer auf den Banknoten. Durch die Kennzeichnung ist es einfach, die Euro-Scheine den passenden Eurostaaten und somit den jeweiligen nationalen Notenbanken zuzuordnen. Beispielsweise steht das X vor der Seriennummer für Deutschland, das Y hingegen für Griechenland. Hierbei ist jede nationale Notenbank dafür zuständig, dass in ihrem Land ausreichend Bargeld zur Verfügung steht.

Unterschiede in unserem sonst so einheitlichen Euro-System werfen Fragen auf: ist ein deutscher 5-Euroschein genauso viel wert wie ein spanischer Euroschein? Besonders...


23.03.2015 Grexit oder kein Grexit?

Ratlosigkeit macht sich in Europa breit. Die neue griechische Regierung steht einerseits bei ihren Wählern im Wort, den Sparkurs aufzugeben. Ankündigungen aus Athen, die entlassenen Mitarbeiter aus dem öffentlichen Dienst wieder einzustellen, wurden jedoch kurz darauf wieder relativiert. Die Aussage, stärker gehen Steuerhinterziehung vorzugehen, stieß in Brüssel auf offene Ohren. Dennoch kam es zum Eklat, als Finanzminister Varoufakis Brüssel unverrichteter Dinge wieder verließ und mitteilte, man werde eine Lösung ohne die EU suchen.


22.03.2015 Telekom bietet eigenes Wettportal an

Die Sportwettenanbieter freuen sich über steigende Einnahmen. Dabei bewegt sich der Markt hierzulande nach wie vor in einer rechtlichen Grauzone. Die Deutsche Telekom hat nun Tatsachen geschaffen und bietet seit Kurzem ebenfalls Sportwetten im Internet an.


17.03.2015 Infos für Sportwetten per App einholen

Moderne Mobilgeräte und die dazugehörigen Apps machen unser Leben um einiges leichter. Da heutzutage kaum jemand ohne Smartphone außer Haus geht stehen benötigte Informationen jederzeit parat. Egal ob Wegebeschreibung, das nächstgelegene Restaurant oder aktuelle Sonderangebote im Supermarkt, für jede Anforderung gibt es eine passende App. Auch für Sportwetten Fans hat sich dadurch einiges geändert.


11.03.2015 Woran erkennt man ein seriöses Online Casino?

Wer ein Faible für Casino Spiele hat, wird sich bei einem Online Casino besonders wohl fühlen. Die Auswahl an Tischspielen und spannenden Slots ist enorm und im Vergleich zu Spielhallen und Casinos vor Ort ist die Auszahlungsquote um einiges höher. Zudem haben Online Casinos rund um die Uhr geöffnet und können ganz bequem vom heimischen Wohnzimmer aus genutzt werden.


04.02.2015 Den Wirtschaftskalender für das Forex Trading nutzen

Der Erfolg von Forex Tradern beruht auf mehr als einer gründlichen Chart-Analyse. Um die eigene Strategie bestmöglich einzusetzen sollten Händler auch die aktuellen Finanznachrichten sowie die damit verbundenen Auswirkungen immer im Blick behalten. Diese helfen dabei Marktbewegungen zu verstehen und korrekt vorhersagen zu können. Auf diese Möglichkeiten zu verzichten gehört zu den häufigsten Anfängerfehlern.


08.01.2015 Griechenland wackelt wieder

Was würde die Europäische Union nur ohne Griechenland machen. Mario Draghi könnte sich darauf konzentrieren, das Rad wieder zum Laufen zu bringen. Gerade, nachdem Griechenland leichte Anzeichen einer Erholung nachweisen konnte. Rigide Einschnitte bei der Besoldung der Staatsbediensteten und bei den Renten waren der Preis, den die Hellenen zahlen mussten, um aus der Abwärtsspirale der letzten Jahre heraus zu kommen, aber: es zeigten sich erste Erfolge. Die anstehenden Neuwahlen wecken bei den Verantwortlichen in Brüssel und Frankfurt aber schlimmste Befürchtungen.


Treffer 1 bis 10 von 75

1

2

3

4

5

6

7

nächste >