Sie sind gerade hier: Ausblick » Island

Länderinfos

Hauptstadt:Reykjavík
Amtssprache:Isländisch
Fläche:103.000 km²
Einwohnerzahl:301.931
Währung:Isländische Krone

News

Serbien beantragt EU-Beitritt

Nach der Ost-Erweiterung der Europäischen Union zwischen 2004 und 2007 steht nun eine weitere...

03.01.10 23:33
Rub: Serbien, Bosnien und Herzegowina, Island, Kroatien

Islands Weg in die EU

Bisher wollte Island wenig mit der Europäischen Union zu tun haben. Zwar ist das Land Mitglied im...

09.12.09 15:00
Rub: Island

Parlament stimmt für EU-Beitritt

Der von der sozialdemokratischen Ministerpräsidentin Jóhanna Sigurðardóttir gewünschte schnelle...

19.07.09 23:00
Rub: Island

Island auf EU-Kurs

Das krisengeschüttelte Island hat am vergangenen Samstag ein neues Parlament gewählt. Als Gewinner...

29.04.09 22:00
Rub: Island

Island strebt Euro-Einführung an...

Um die Währungsprobleme des Landes zu lösen, zieht die Regierung in Reykjavik die Einführung des...

06.12.08 00:00
Rub: Island

Island

Aufgrund der zunehmenden Isolierung kündigte die ehemalige Regierung des Landes im Februar 2006 an, der EU noch vor 2015 beitreten zu wollen und sich dann schnellstmöglich der Eurozone anzuschließen.

Mit der Parlamentswahl im Jahr 2013 rückt dieses Ziel jedoch in weite Ferne, da die neue Regierung, gebildet von Konservativen und Liberalen, den Beitrittsprozess aufhalten wollen, was der Großteil der Isländer sehr begrüßt.
 
Stimmen für eine Einführung der Gemeinschaftswährung wurden vor allem aus den Reihen der isländischen Wirtschaft immer lauter. In den Augen vieler Unternehmer hat die nationale Krone ausgedient und sei durch eine stabilere Währung zu ersetzen. Die isländische Krone erlitt allein seit Anfang 2008 durch Währungsspekulanten einen Wertverfall von mehr als 50 Prozent gegenüber dem Euro.
 
Bereits 2007 kam daher, ausgehend von der ehemaligen Außenministerin Valgerdur Sverrisdottír, die Idee auf, den Euro auch ohne EU-Mitgliedschaft einzuführen. Jürgen Stark, Mitglied des EZB-Direktoriums, stellte aber die Position der Europäischen Zentralbank in dieser Frage wiederholt klar: Wer den Euro will, muss auch zuvor der Europäischen Union beitreten.
 
Die Bevölkerung stand einem EU-Beitritt positiv gegenüber. In einer Umfrage von 2008 unterstützten mehr als 70 Prozent der Befragten diesen Vorstoß.
 
Die Regierung war in dieser Frage jedoch zerstritten. Die Gegner sahen Walfang und die für das Land so wichtigen Fischereirechte durch einen Beitritt in Gefahr.