Sie sind gerade hier: Anwärter » Litauen » Euromünzen aus Litauen

Euromünzen aus Litauen

Die Mehrheit der litauischen Bevölkerung wünscht sich das nationale Emblem (Vytis) als künftiges Motiv für die Euro-Bildseiten des Landes, dass ergab eine Umfrage der Nationalbank. Daraufhin nahmen 14 Künstler an dem 2004 verkündeten Gestaltungswettbewerb der Euromünzen Litauens teil. Aus 54 Vorschlägen kamen fünf Arbeiten in die engere Auswahl. Als Gewinner ging Antanas Zukauskas aus Vilnus hervor. Am 24. Februar 2005 bestätigte dann auch die "Bank of Lithuania" die Entwürfe. Alle Euromünzen (nach Schätzungen der Nationalbank von 2006 rund 290 Millionen Münzen) werden in der staatlichen Münzstätte in Vilnus geprägt.

Zu Testzwecken hat das Land bereits im vergangenen Jahr Proben der künftigen Euros mit der Jahreszahl 2007 anfertigen lassen. Alle Probemünzen enthalten auf den Wertseiten den Hinweis "pavyzdys" was übersetzt soviel wir "Probe" bedeutet.

 

Motiv

Alle künftigen Euromünzen aus Litauen zeigen das Staatswappen des Landes.
Der Ritter mit gezogenem Schwert hoch zu Ross (lit. Vytis) stammt aus dem Jahr 1366.